Unsere Organisation

Ziel

D.E.W. ist die Abkürzung von Desert Electricity und Water (Wüste, Strom und Wasser). Wir wollen die Umgebung von Wüstengebieten mit einem passiven System, das der Umgebungsluft grosse Mengen Wasser entzieht, wieder herstellen. Unsere nicht-staatliche Organisation (NGO) will Technologien fördern, indem sie mit Unternehmen zusammenarbeitet, um neue Lösungen für die Wassergewinnung ethisch zu entwickeln. Falls erforderlich ist diese Technologie zu kommerzialisieren. Dadurch wird die Finanzierung des Projekts und auch durch die Zusammenarbeit und das Teilen der Ressourcen von D.E.W. mit Fachpersonen, Gruppen oder Institutionen gewährleistet. D.E.W. ist eine NGO und im Schweizer Handelsregister unter der Nummer CHE-235.903.317 eingetragen. Weitere Informationen zu D.E.W.

Name und Logo

Unser System entzieht der Luft durch Kondensation Wasser. Kondensation tritt überall und jederzeit auf und ist am meisten durch Tau bekannt. Tau ist Wasser in Form von Tröpfchen, die morgens im Gras zu sehen sind. Durch die Wasserentnahme kann das System auch Strom erzeugen. Unser Hauptziel besteht darin, unser System in Wüstengebieten zu installieren. Damit werden wir in der Wüste Wasser und Strom erzeugen können.

Das Logo stellt einen Wassertropfen mit einer Windturbine, einer Pflanze und einer Anlage dar. Der Zweck dieser Maschine: den Boden zu bewässern, um trockene Zonen in fruchtbares Land zu verwandeln. Während Wasser produziert wird, wird auch Elektrizität erzeugt.

Mitglieder

20181028110232-44787640_10210507176030680_1133267708490547200_o

Jérôme Héritier hat sich vor mehr als zwei Jahren entschieden, sich ganz der Entwicklung seiner Ideen für dieses Projekt zu widmen. Er ist Präsident der Organisation und sammelte vor 5 Jahren Ideen für ein System, das die Absaugung der Luftfeuchtigkeit ermöglichte. Er studierte unter anderem in Maschinenbau an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Lausanne (EPFL).

  • D.E.W. President
  • +41 77 410 22 21
  • +41 21 905 25 79
  • jerome.heritier@d-e-w.org
20180721133059-DSC_3522.jpg Alexandre Margot hat sich 2016 dem Projekt angeschlossen. Er konzentriert sich auf den administrativen und kommunikativen Teil der NPO, ihre Identität und das Fundraising. Er studierte Informatik an der EPFL und arbeitet in einem reduzierten Pensum bei Nothing AG Bern, um sich mit genügend Zeit für D.E.W. einzusetzen.

  • D.E.W. Sekretär
  • +41 78 606 22 17
  • +44 79 3158 1812
  • alex.margot@d-e-w.org

Helfen Sie uns

Unsere Hauptherausforderungen sind Manpower und Finanzen. Bis heute ist das ganze Projekt eigenfinanziert und selbst gebaut. Wir arbeiten seit einigen Jahren ehrenamtlich, weil wir daran glauben, mit dieser Technologie Wasser in der Wüste zu erzeugen.

Mitarbeit

Senden Sie uns eine E-Mail, wenn Sie mit Ihrem Know How oder einfach mit Ihrem Engagement an unserem Projekt teilnehmen möchten.

Finanzen

Unsere Herausforderung besteht jetzt darin, dass die Anlage im Endausbau den grössten Teil der Kosten verursacht. Nach Jahren der Festigung der Theorie möchten wir endlich, dass unsere Herausforderung wahr wird!

Helfen Sie uns das Projekt zu realisieren!